home page > Firma > Herstellung > Herstellungsprozess

Herstellungsprozess


  • Obwohl I.SO Italia über eine eigene Grafikabteilung verfügt, zieht sie auch externe Designexperten zu Rate, um das Design der Solarien einerseits linear und unverkennbar, andererseits offen für grafische Innovationen zu halten.

  • Ausgehend vom Konstruktionsplan wird unter Einhaltung der Arbeitstrennung für den mechanischen und den elektrischen Teil ein mechanischer Prototyp erstellt, stets unter Berücksichtigung der europäischen Vorschriften für den Bereich Bräunungstechnik, für die Kennzeichnung mit dem CE-Zeichen und das TÜV-Qualitätssiegel.

  • • Am Modell werden mit Hilfe von Geräten die Arbeitsbedingungen eines Solariums simuliert um die Beständigkeit der Bauteile gegen die Betriebstemperatur, den Aufnahmestrom und die Strahlenstreuung zu prüfen. In dieser Phase wird ausgehend von einer kritischen Analyse der verschiedenen Optionen auch der Bedienerkomfort geprüft.

  • Nach erfolgreichem Abschluss der Tests beginnt die industrielle Fertigung mit der Anfertigung der technischen Endzeichnungen und der Bauformen für die Serienproduktion.

  • AnschlieBend werden die externen Lieferanten bestimmt und zur Einhaltung der Qualitätsstandards verpflichtet.

  • Dann werden die Produktionszyklen und Modalitäten zur ersten Vor-Serienproduktionsstufe festgelegz.